Skip to main content

Kaminabzug / Ofenrohr reinigen

Ofenrohr reinigen der Ratgeber

Es wird empfohlen, den Kaminabzug mindestens einmal jährlich zu reinigen.
Zuerst wird die unmittelbare Umgebung beispielsweise mit einer Plane oder Zeitungspapier abgedeckt. Um zum Rohr zu gelangen, muss die Ofentür geöffnet.

Zuerst entfernt man die sogenannte Rauchplatte. Hierbei handelt es sich um den feuerfesten Stein, der an oberster Position des Ofens zu finden ist. Ist die Rauchplatte entfernt, erhält man Zugang zum oberen Abschnitt des Kamins.

Nun wird das Rohr abmontiert, um den Zugang zum Abgassystem freizulegen. Der Hartruß, welcher sich an den Wänden des Rohrs abgelagert hat, wird mit einer speziellen Rußbürste entfernt. Damit die Umgebung bei diesem Reinigungsvorgang nicht verschmutzt wird, sollte man die Bürste bei der Öffnung ansetzen und nach hinten auf das Kehrblech bürsten.

Alternativ bietet sich ein spezieller Sauger an, welcher die Asche-Rückstände und Ruß-Ablagerungen gründlich entfernt und die Umgebung nicht verschmutzt.
Die Investition in einen Aschesauger lohnt sich, um die Asche komfortabel, mühelos und gründlich zu entfernen. Wichtig ist, dass der Sauger nur für komplett kalte Asche verwendet wird.
Nach der gründlichen Reinigung wird das Rohr wieder fixiert.

Es ist empfehlenswert, die Anschlussstelle mit Kesselkitt abzudecken. Dieser Kesselkitt sollte unbedingt feuerfest sein.
Beim Ofen Reinigen sollte man überprüfen, ob sich ungewöhnlich viel Ruß angesammelt hat oder ob die Verschmutzung der Norm entspricht. Eine zu starke Rußbildung ist ein Zeichen dafür, dass es beim Verbrennungsvorgang zu Problemen kommt. Liegt die Feuchtigkeit von Kaminholz über 20 Prozent oder wird ein Brennstoff verwendet, der nicht für den Kaminofen zugelassen ist, so bildet sich vermehrt Ruß.



Kommentare

Charo 25. Juli 2017 um 22:13

Hallo, hier stimmt etwas nicht:
Damit die Umgebung bei diesem Reinigungsvorgang verschmutzt wird … wer will das ?

MfG Charo

Antworten

kaminteufel24 26. Juli 2017 um 20:48

Vielen Dank, werden wir schnell beheben. Danke dir !

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *