Skip to main content

Brennkammer und Kamin reinigen

Auch die Asche sollte regelmäßig entfernt werden, da diese Stoffe enthält, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken können. Der Großteil der Kaminöfen ist mit einem speziellen Aschebehälter ausgestattet, der einfach entnommen und ausgeleert wird.
Damit die Langlebigkeit des Kaminofens gewährleistet wird, sollte die Brennkammer vor jeder Heizsaison überprüft werden. Ist die Verkleidung des Feuerraums beschädigt, so sollten die defekten Teile ausgetauscht werden.

Während der Heizsaison kommt man nicht darum herum, die Brennkammer in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Für groben Schmutz bietet sich die Verwendung von einem Feger und einer kleinen Kehrschaufel an. Empfehlenswert ist ein Aschesauger, mit welchem die Reste der Asche effektiv entfernt werden.

Alternativ kann man auch einen Aschefilter einsetzen. Hierbei handelt es sich um einen Filter in Form eines Kübels, der mit einem Schlauch ausgestattet ist. Aschefilter kann man an den Staubsauger anschließen und im Gegensatz zum Aschesauger benötigen sie keinen integrierten Motor. Aschesauger sind für etwa 30 bis 40 Euro erhältlich, während Aschefilter bereits ab 20 Euro angeboten werden.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *